modbom

Schlagwort: buecher

Gesehen, gehört, mitgeteilt – meine Empfehlungen #02

In vielen Bundesländern hat die Feriensaison schon begonnen und mir scheint es so, dass wir uns auch mitten im Sommerloch befinden. Zumindest ist die Auswahl der interessanten Inhalte der letzten beiden Wochen etwas dünn.

Ich denke aber, dass ich dir dennoch einige hilfreiche Sachen herausgesucht habe.

Hier nun also ein neuer Artikel aus der Reihe Gesehen, gehört mitgeteilt – meine Empfehlungen.

Die Empfehlungen

Regional Air Mobility – Lilium

Lilium, das Münchner „Luft-Taxi“-Start-Up gibt in diesem Blog-Artikel ein paar Details zu seinen geplanten Use-Cases preis. Interessant ist, dass es sich nicht auf die Kurz- sondern die Mittelstrecke konzentriert. Damit umgeht das Start-Up einige der Probleme, die schon jetzt für ein negatives Image, dieser eigentlich noch nicht einmal existierenden Branche, sorgen.

Was die neue Tesla-Fabrik in Brandenburg alles bieten soll

Auch im Sommerloch darf ein bisschen Automobil-Industrie nicht fehlen. Vor knapp zwei Woche hat Elon Musk auf Twitter Neuigkeiten zur Gigafactory im brandenburgischen Grünheide bei Berlin vorgestellt. Der Business Insider fast diese und weitere Informationen in einem eigenen Artikel zusammen. Ob es Neuigkeiten zum Rave Cave gibt?

„Artemis“: Audi-Chef startet das wohl ehrgeizigste Projekt in der deutschen Autoindustrie

Ein weiterer interessanter Artikel aus dem Automobil-Bereich versteckt sich leider hinter der Paywall des Handelsblattes. Wer die Möglichkeit hat den Artikel zu lesen sollte dies unbedingt tun.

Wobei ich natürlich dagegen halten und erwähnen muss, dass das ehrgeizigste Projekt nicht „Artemis“ ist sondern die Car.Software-Org ist.;-)

Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben

Für die letzte Empfehlung muss ich etwas tiefer in der Bücherkiste kramen. Fündig geworden bin ich bei Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben von Timothy (Tim) Ferris.

Obwohl der Titel sich liest als sei das Ziel des Buches Faulenzern zu mehr Zeit zum Faulenzen zu verhelfen ist genau das Gegenteil der Fall. Vielmehr möchte Tim Ferris mit diesem Buch jedem kreativen und engagierten Menschen helfen seine Träume zu verwirklichen.

Die enthaltenen Werkzeuge und Tipps befassen sich daher vor allem damit, wie du deine eigenen Grenzen überwinden kannst und wie du dir mehr Zeit für deine eigentlichen Interessen erarbeitest.

Die Kernbotschaft des Buches ist dann auch die, dass du Systeme entwickeln musst, die dir die Routine-Aufgaben abnehmen und dir dadurch den Freiraum schaffen deine Stärken für die Umsetzung deiner Träume einzusetzen.

Das Buch ist eine absolute Empfehlung meinerseits.

Abschluss

Wie haben dir meine Empfehlung gefallen? Konntest du Neues lernen? Haben sie dir vielleicht sogar einen Impuls zur Lösung eines deiner Probleme gegeben? Kommentiere dies bitte unter diesem Artikel.

Schöne Grüße und bliebe Gesund

dein Manuel

Gesehen, gehört, mitgeteilt – meine Empfehlungen #01

Eine kleine Änderung steht an

Mit diesem Beitrag werde ich die gewohnte Artikelreihe „Rückblick“ ändern.

Bisher habe ich ja versucht alle zwei Wochen einen Artikel zu veröffentlichen, der sowohl einen Rückblick auf meine Projekte und gelegentlich auch aus dem privaten Alltag enthält, als auch Empfehlungen zu Büchern, Artikeln, Podcasts, Filmen, etc., die ich in den vergangenen Wochen interessant fand.

Die Neuigkeiten zu meinen Projekten und die Empfehlungen werde ich von nun an trennen. Ich werde weiterhin am Ende jeder zweiten Woche meine Empfehlungen aussprechen.

Projektneuigkeiten gibt es jedoch nicht mehr nach einem festen Schema, sondern dann wenn es etwas größeres zu berichten gibt. Kleine Neuigkeiten werde ich dafür häufiger direkt über Social-Media-Plattformen verteilen.

Auch werde ich den Großteil der Blog-Artikel direkt in den Netzwerken posten, so dass du nicht erst auf meinen Blog wechseln musst, um zu erfahren, was es Neues gibt. Ich erhoffe mir damit, dass sich das Lesen meiner Artikel besser in deinen gewohnten Umgang mit den sozialen Medien einfügt.

Hier nun also meine Empfehlungen.

Die Empfehlungen

Orientierungslose OKRs

Um in Unternehmen das Problem zu lösen, dass die unterschiedlichen Bereiche nicht an gemeinsamen Zielen arbeiten, wurde das System OKR (Objectives and Key Results) entwickelt. In vielen Tech-Unternehmen wird dies erfolgreich eingesetzt, z.B. bei Intel und Google.

Das OKR dann doch nicht das Wundermittel ist, wie es manchmal dargestellt wird, umschreibt der Artikel „Orientierungslose OKRs„.

Auch wenn der Artikel an manchen Stellen nicht fundiert genug erscheint, z.B. ist die Stichprobengröße von zwei Unternehmen schon ziemlich klein, werden doch einige Schwierigkeiten aufgeführt, die nicht einfach wegdiskutiert werden können.

First Principles: The Building Blocks of True Knowledge

Um ein Problem innovativ und nachhaltig zu lösen muss man dieses Problem auf seine grundlegenden, fundamentalen Ursachen zurückführen – den First Principles oder frei nach Goethes ‚Faust‘, auf des Pudels Kern.

Was es mit den „First Principles“ tatsächlich auf sich hat, was Aristoteles damit zu tun hat und warum sie Elon Musk so erfolgreich machen, erfährst du in dem Artikel „First Principles: The Building Blocks of True Knowledge„.

Die 10x Regel

Das Buch „Die 10x Regel“ von Grant Cardone gilt als eines der Standard-Bücher, wenn es darum geht erfolgreich zu werden.

Grob kann die Kernaussage des  Buches in zwei Punkten zusammengefasst werden:

  1. Erfolgreich sein ist keine Wahl, sondern eine (ethische) Pflicht
  2. Erfolg stellt sich dann ein wenn man alles in seinem Leben mit extremem Einsatz angeht. Nimm deinen normalen Aufwand und multipliziere ihn mit 10 – Das ist die 10x-Regel

Das Buch besteht aus sehr vielen Tipps und Hinweise. Auch wenn ich einige Aussagen nicht teilen kann, enthält es doch sehr viele konkrete Ratschläge, die wirklich weiterhelfen können – Besonders was die geistige Grundhaltung und das Mindset betrifft.

Ich denke, dass die im Buch beschriebene Vorgehensweise zum Erfolg führt, ich bin mir aber auch sicher, dass man es auch weniger radikal erreichen kann.

Tools of Titans: The Tactics, Routines, and Habits of World-Class Performers

Auch heute gibt es wieder eine Podcast-Empfehlung. Dieses Mal ist es Tools of Titans: The Tactics, Routines, and Habits of World-Class Performers von Tim Ferris. Dieser Podcast ist eine Sammlung von Kapiteln des gleichnamigen Hörbuches. Wem die Podcast-Folgen der Tim Ferris Show zu lang sind sollte unbedingt hier reinhören. Die Folgen sind eine komprimierte Sammlung geballter Weisheiten unglaublich interessanter und erfolgreicher Persönlichkeiten.

Gorilla-Roboter

Und zum Schluss noch etwas zum Schmunzeln – oder auch nachdenken: Gorilla-Roboter auf Twitter.

Abschluss

Jetzt ist deine Meinung gefragt: Was hältst du denn von meiner neuen Aufteilung der Artikelreihen? Kommentiere doch bitte unter diesem Artikel, wie du es findest.

Wenn du möchtest, kannst du diesen Beitrag auch noch einmal in Ruhe auf meinem Blog nachlesen.

Schöne Grüße und bliebe Gesund

dein Manuel

Rückblick #07

Im Folgenden gebe ich dir eine kurze Zusammenfassung der letzten Wochen mit einem Schwerpunkt auf den Fortschritten meiner Projekte und den empfehlenswerten Dingen, die ich mir angehört, angesehen und durchgelesen habe.

Sicherlich ist etwas dabei was auch dein Interesse weckt.

Rückblick

Seit dem letzten Rückblick ist schon etwas Zeit vergangen. Ich hatte zwei Wochen Urlaub, die ich dieses Mal auch etwas stärker genutzt habe.

Ich habe mich aber auch stark auf den Abschluss des Skills „Finanzielle Freiheit“ konzentriert. Das ist eben auch der Grund warum ich den letzten Rückblick ausfallen ließ.

Manchmal muss man eben priorisieren 😉

Projekt Alexa-Skill

Das Projekt Skill „Finanzielle Freiheit“ ist so gut wie abgeschlossen. Der Launch ist erfolgreich gewesen. Du findest den Skill „Finanzielle Freiheit“ im Alexa Skill Store. Am besten ist, du bindest ihn auch gleich in deine tägliche Zusammenfassung deines Alexa-Devices ein. 31 Folgen habe ich erstellt, von denen nun jeweils eine pro Tag verfügbar ist. Diese werden monatlich wiederholt und ich beobachte, im Laufe der Zeit, wie sich das Nutzungsverhalten ändert.

Meine Haupt-Lernziele habe ich jedenfalls erreicht. Ich weiß nun wie man von Anfang bis Ende einen Flash Briefing Skill erstellen muss und worauf man zu achten hat.

Die Erstellung ist ziemlich einfach und kostet dich am Anfang auch keinen Cent. Die Einstiegshürde ist also sehr niedrig.

Wenn du es gleich professioneller angehen möchtest, dann kannst du die Ablage deiner Episoden auch auf Podcast-Plattformen vornehmen, die die Bereitstellung für Amazon Alexa unterstützen.

Zu den Details wird es von mir aber einen eigenen Beitrag geben.

Die Idee für mein nächste Projekt steht auch schon seit längerem fest. in den Startlöchern. Dieses Mal wird es aber eine Android App. Dazu werde ich in einem gesonderten Artikel informieren.

Meine Empfehlungen

Why Patents Don’t Stop People From Stealing Your Invention

Warum Patente, gerade im Consumer-Bereich, dir nicht helfen deine Ideen zu schützen und warum sie sogar verhindern können, dass du sie erfolgreich auf den Markt bringst, kannst du in diesem Artikel nachlesen.

Es gibt auch Tipps wie du es besser machen kannst.

Tesla backer Baillie Gifford invests in air taxi startup Lilium

Einer der größten Investoren in Tesla hat sich mit einer Investition von 35 Millionen US-Dollar 5% der Anteile von Lilium gesichert. Damit wurde Lilium zum nächsten deutschen Einhorn.

Hat Frank Thelen, im Gegensatz zu Elon Musk, den richtigen Riecher was Flug-Taxies angeht? Mehr dazu kannst du im Artikel auf CNBC lesen.

Toyota’s self-driving car mapping system could be a game changer

Ein etwas ältere Artikel, aber dennoch aktuell. Toyota hat eine Möglichkeit gefunden hoch genaue Karten (HD-Karten) auf Basis von Satelliten-Aufnahmen zu erstellen.

Es wird an vielen Stellen behaupten, dass HD-Karten für hoch-automatisches Fahren benötigt werden. Auch wenn ich es für den Endausbau etwas anders sehe, wird man zur Einführung der Technologie nicht darum herum kommen.

Daher ist es ein großer Schritt, um die Verfügbarkeit dieser Daten enorm zu vereinfachen. Ebendarum ist der Artikel lesenswert.

Hello Space: Our Partnership with EnduroSat – Frank Thelen

Frank Thelen geht mit Freigeist in den Weltraum und investiert in EnduroSat. Einem Startup aus Bulgarien, welches Mini-Satelliten herstellt und in den Weltraum schickt.

Diese Podcast-Folge ist sehr hörenswert und hat mich speziell mit der Aussage in seinen Bann gezogen, dass EnduroSat eine Software-Plattform im Weltraum aufbauen möchte.

Building the leading tech stack in mobility

Der Volkswagen-Konzern hat es sich zum Ziel gesetzt für alle seine Marken eine gemeinsame Software-Plattform zu entwickeln. Und damit sind nicht nur die Entertainment-Funktionen gemeint, sondern auch und gerade die tief im Innenleben verankerten Funktionalitäten sowie Assistenzsysteme.

Wie VW sich das vorstellt kannst du im Artikel von Björn Goerke, dem CTO der dafür verantwortlichen Car.Software Organisation nachlesen.

Abschluss

Das war dann auch der Rückblick der letzten Wochen. Weitere Beitrag aus dieser Rubrik findest du unter der Kategorie Rückblicke.

Bis demnächst und bleibe Gesund!

Rückblick auf die KW19 und KW20 2020

Wie immer in den geraden Wochen, gibt es von mir einen kleinen Rückblick.

Im Folgenden gebe ich dir eine kurze Zusammenfassung der letzten beiden Wochen mit einem Schwerpunkt auf empfehlenswerte Dinge, die ich mir angehört, angesehen und durchgelesen habe.

Sicherlich ist etwas dabei, was auch dein Interesse weckt.

Rückblick

Auf den allgemeinen Rückblick verzichte ich dieses Mal. Du wirst in den weiteren Abschnitten viel Interessantes lesen können.

Projekt Alexa-Skill

In den letzten beiden Wochen ist doch einiges zum Skill Tipp des Tages zur finanziellen Bildung geschehen. Ich war schon kurz davor einen eigenen Beitrag zu schreiben. Ich habe mich dann aber doch dafür entschieden, die Zeit in die Umsetzung zu stecken und nicht in dessen Dokumentation.

Einige entscheidende Dinge möchte ich aber dennoch mit dir teilen.

Zuerst habe ich ein paar weitere Folgen eingesprochen. Nach dem eigenen Probehören und auch dem Probehören lassen war ich nicht ganz zufrieden. Und das hatte weniger mit dem Klang meiner Stimme zu tun.

Vielmehr lag es daran, dass die Inhalte der Texte nicht wirklich zum Namen des Skills passten. Statt konkrete Tipps habe ich eher allgemeine Themen zur finanziellen Bildung und zur finanziellen Freiheit angesprochen.

Nach einigem Hin und Her und fehlgeschlagenen Versuchen, die Tipps konkreter zu gestallten, habe ich bemerkt, dass das Problem nicht die Texte waren sondern der Skill-Name.

Ich habe mich also entschieden den Skill „Tipp des Tages zur finanziellen Bildung“ ganz einfach in „Finanzielle Freiheit“ umzubenennen.

Warum nicht in „Finanzielle Bildung“?

Ganz einfach: Es wird viel häufiger nach „Finanzielle Freiheit“ gesucht“.

Außerdem soll mir das Projekt ja vor allem dazu dienen, an einem konkreten Projekt Erfahrungen in der Entwicklung von Skills zu sammeln. Da spielt der Namen zwar keine so große Rolle – unwichtig ist er aber auch nicht.

Darüber hinaus habe ich den neuen Skill – testweise – mit einer Ankündigungsfolge auf meinem Echo Dot zum Laufen gebracht. Einen echten End-to-End-Test habe ich bisher ja noch nicht durchgeführt.

Dafür musste ich dann doch noch ein paar Hürden nehmen. Details dazu gebe ich dir demnächst aber in einem eigenen Beitrag. Das würde sonst den Rückblick sprengen.

Nur soviel sei gesagt: Die Technik steht, auch die Backend-Anbindung, so dass der Skill On-Air gehen kann, sobald ich alle Folgen eingesprochen habe.

Buch-Empfehlungen

The One Thing

Link zum Buch und zur Webseite

What’s the ONE Thing you can do such that by doing it everything else will be easier or unnecessary?

Garry Keller

Wenn man das Buch The One Thing auf genau eine Aussage verkürzen möchte, dann ist es das oben genannte Zitat des Autors Garry Keller.

In Wahrheit enthält es natürlich sehr viel mehr.

Garry Keller legt an vielen Beispielen gut dar, warum es wichtig ist, sich zu fokussieren und nicht seine Gedanken, Energie und Zeit auf viele unterschiedliche Themen zu lenken.

Er gibt auch praktische Ratschläge, wie du das eine, für dich wichtige Ding finden und erreichen kannst.

In seiner Radikalität sind seine Ratschläge sehr klar und verständlich, aber auch nicht ohne Übung und viel Ausdauer umzusetzen. Dennoch wird es den einen oder anderen, vielleicht auch dich, zum Umdenken bewegen.

Artikel-Empfehlungen

Wie wird man erfolgreicher Unternehmer, Gary Vaynerchuk?

Link zum Artikel auf junge-gruender.de

Wer kennt Gary Vaynerchuck nicht? Du? Hmm, damit bist du in Deutschland aber auch nicht ganz alleine.

Im englischsprachigen Raum ist er aber eine feste Größe, gerade im Bereich Entrepreneurship und Social Media. Er hat als einer der Ersten erkannt, wie klassische Wirtschaftszweige von den sozialen Netzen profitieren können. Er hat z.B. den Umsatz des Weinhandels seines Vaters von respektablen 3 Millionen US Dollar in kurzer Zeit auf 60 Millionen US Dollar erhöht.

Mittlerweile gibt er allen, die es hören möchten – und auch denjenigen die nicht – wertvolle Tipps, wie sie mit ihren Ideen erfolgreich werden können. Der Kern liegt noch immer in den sozialen Netzen, seine Ratschläge gehen aber mittlerweile weit darüber hinaus.

Der oben verlinkte Artikel gibt eine schöne Zusammenfassung über GaryVee und seinem Wirken.

Facebook releases its ‚Blender‘ chatbot as an open-source project

Link zum Artikel auf engadget.com

So langsam kommen Chatbots auch in Europa an. In Asien, allen voran China und natürlich der USA, werden Chatbots schon seit einigen Jahren an vielen Stellen eingesetzt.

Die meisten Chatbots sind aber eher regelbasierte Systeme, in denen der Entwickler viel Hirnschmalz hineinstecken muss, um die vielen möglichen Gesprächsverläufe abzubilden.

Facebook hat einen Chatbot entwickelt, dessen 9,4 Milliarden (!) Parameter über mehrere verteilte neuronale Netze trainiert wurden.

Dadurch ist ein Chatbot enstanden, mit dem du schon ziemlich gut chatten kannst.

Und das Beste ist: Der gesamte Code wurde Open Source gestellt und ist auf parl.ai zu finden.

Mark Cuban: This is the side hustle I’d start now

Link zum Artikel auf cnbc.com

In der Höhle der Löwen war es bis vor kurzem Frank Thelen. Beim Original Shark Tank ist es Mark Cuban – der technikverliebte Star-Investor.

Und welches Thema würde Mark Cuban jetzt angehen, wenn er eine Nebentätigkeit starten würde?

I would become an expert in scripting for Alexa and Google Home and Cortana and go to any place that sold devices they supported and show them how much more they could do with a few hours of personalization

MArk Cuban

Warum er das machen würde, erfahrt ihr im verlinkten Artikel.

Podcast-Empfehlungen

50 Things That Made the Modern Economy

Link zum Podcast auf BBC World Service

Ich bin mir nicht sicher, ob ich diesen Podcast von BBC World schon einmal empfohlen habe. Wenn ja, dann schadet auch ein weiteres Mal nicht.

Wenn ich es noch nicht getan habe, dann wird es aber langsam Zeit.

Ich habe gerade die zweite Staffel zu Ende gehört und es ist einfach einer der besten und kurzweiligsten Podcasts, die ich gehört habe.

Jede Folge befasst sich mit einer Erfindung oder Innovation, die das Leben der Menschen nachhaltig verändert hat. Die Folgen sind meist um die 10 Minuten lang, so dass du sie auch gut auf kurzen Pendelstrecken hören kannst.

Ein absolutes Muss!

Start-Up DNA – 018 Hinterland of Things

Link zur Podcast-Folge

Wenn du glaubst Start-Ups entstehen in Deutschland nur in Berlin, München und Hamburg, dann solltest du dir diese Podcast-Folge anhören.

Im gesamten Rheinland und insbesondere in Bielefeld ist durch den dort sehr starken Mittelstand eine lebendige Start-Up-Szene entstanden.

Mehr dazu hörst du in der Podcast-Folge von Start-Up DNA.

Gründerszene – #29 Minimalist und Millionen-Unternehmer Cédric Waldburger: Leben mit 64 Dingen

Link zur Podcast-Folge

Wie man mit der Philosophie des Minimalismus‘ oder wie Cédric Waldburger es selbst lieber nennt, des Essentialismus‘, erflogreich zum Unternehmer werden kann, erfährst du in dieser Podcast-Folge.

Cédric Waldburger ist eine interessante Persönlichkeit. Sein Motto kann man in drei Punkten zusammenfassen:

  1. Sachen auf den Grund gehen durch Reduktion
  2. Refokussieren auf das, was wirklich essentiell ist
  3. Fokus auf nur eine Sache

Auch sein Interesse an Start-Ups, die sich global first auf die Fahne schreiben ist bemerkenswert – wohl getrieben durch seine vielen Reisen.

Reinhören lohnt sich.

Film-Empfehlungen

Inside Bill’s Brain: Decoding Bill Gates

Link zu Netflix

Bill Gates wurde ja gerade zum großen weltenzerstörenden Monster mutiert, der SARS-CoV2 selbstständig an seinem Schreibtisch zusammengepanscht und über das letzte große Windows-Update in aller Welt verteilt haben soll.

Daher ist es doch ganz interessant, einen Einblick in seine Arbeit und seine Gedankengänge zu bekommen.

Was spielt sich wohl in dem Gehirn dieses „Monsters“ ab?

Wer sich einen starken Fokus auf sein Schaffen bei Microsoft erhofft, wird enttäuscht werden. Es geht eher darum, wie er wurde, was er ist und um sein Handeln nach Microsoft.

Dennoch gibt die Doku einige interessante Einblicke in das Denken von Bill Gates.

Fun Fact: Ohne die Bill und Melinda Gates Stiftung wäre der erste PCR-Test von Prof. Drosten wahrscheinlich gar nicht in Umlauf gebracht worden, da die Herstellung zu teuer war. (Nachzuhören in einer der Coronavirus-Update-Folgen auf NDR-Info. Ich finde sie nur leider gerade nicht)

Abschluss

Das war dann der Rückblick auf die KW19 und KW20 2020.

Der Beitrag ist wieder etwas länger geworden. Eventuell steige ich demnächst auf einen Wochenrhythmus um.

Was hältst du davon? Schreibe mir dazu doch bitte einen Kommentar unter diesem Artikel. Du kannst mir auch dazu schreiben, was dir besonders gefällt, wovon ich mehr schreiben sollte und was ich lieber weglassen kann.

Weitere Beiträge aus dieser Rubrik findest du unter der Kategorie Rückblicke.

Möchtest du auch zwischen diesen Rückblicken auf dem Laufenden bleiben, dann folge mir auf Twitter unter @msiebeneicher.

Bis demnächst und bleibe gesund!


Bildnachweis

Titelbild von Gerd Altmann auf Pixabay

Rückblick auf die KW15 und KW16 2020

Zwei Wochen sind schon wieder ins Land gezogen. Daher ist es Zeit für den Rückblick auf die Wochen KW15 und KW16 2020.

Im Folgenden gebe ich dir eine kurze Zusammenfassung der letzten beiden Wochen mit einem Schwerpunkt auf empfehlenswerte Dingen, die ich mir angehört, angesehen und durchgelesen habe.

Sicherlich ist etwas dabei was auch dein Interesse weckt.

Rückblick

Ich wollte eigentlich auf einen wöchentlichen Rhythmus des Rückblicks umsteigen. Die KW15 war dafür aber doch nicht gut geeignet. Zum einen Stand mein Urlaub bevor und ich musste Arbeitsthemen entsprechend abschließen oder so aufbereiten, dass sie auch ohne mich weitergeführt werden konnten.

Zum anderen hätte ich auch wieder nur viele Quellen zur Corona-Krise weitergeben können. Ich möchte aber langsam den Fokus von SARS-CoV-2, COVID-19, Coronavirus, etc. weglenken. Wir werden in den nächsten Wochen noch genügend damit zu tun haben.

Glücklicherweise konnte ich mich aber im Urlaub in KW16 auch mit anderen Themen beschäftigen. Meine Frau hat gearbeitet – Sie hatte die Woche davor Urlaub – und so habe ich viel mit Adam unternommen.

Darüberhinaus wollte ich wieder etwas mehr für den Blog schreiben. Im Austausch mit Freunden und Bekannten habe ich festgestellt, dass jeder, der gerade im Home-Office ist – vielleicht auch noch mit Kind oder Kindern – eine andere Strategie hat, diese anstrengende Zeit zu bewältigen. Es waren auch immer wieder gute Tipps dabei, die wir bei uns umsetzen konnten.

Deshalb habe ich mir gedacht, dass ich eine kleine Serie zum Thema „Wie du im Vollzeit-Home-Office Arbeit und Alltag mit Kind unter einen Hut bekommst“ starte. Entstanden sind die folgenden drei Beiträge. Wovon die letzten beiden erst im Laufe der folgenden Woche (KW17) veröffentlicht werden :

Nun möchte ich dir aber den eigentlich interessanten Rückblick und die Empfehlungen aus den letzten beiden Wochen geben.

Buch-Empfehlungen

Ich lese gerade Democratizing Innovation von Eric von Hippel (Amazon), aber dazu kann ich noch keine Einschätzung abgeben. Die Kindle-Version ist aktuell (2020-04-19) immerhin kostenlos erhältlich.

Artikel-Empfehlungen

  • Coronavirus: Kontaktverfolgung wird Teil von Android und iOS – Das nervige Corona-Thema gleich zu Anfang. Die Kontaktverfolgung per Smartphone-Apps wird schon länger diskutiert. Apple und Google möchten den Mechanismus nun direkt im Betriebssystem implementieren. Grobe Details dazu gibt es im verlinkten Artikel.
  • Künstliche Intelligenz versus Corona – Da ich mich ja auch sehr für künstliche Intelligenz interessiere ist mir diese Seite aufgefallen. Eine kleine Übersicht über aktuelle Ideenwettbewerbe im Kampf gegen Corona und schon umgesetzt oder sich in Umsetzung befindlicher Projekte, die Ansätze der künstlichen Intelligenz nutzen.
  • New Work Definition – Was ist New Work oder Neues Arbeiten? Die empfohlene Seite gibt dir darüber einen Überblick. Viele der dort empfohlenen Grundkonzepte können gerade jetzt dabei helfen den Laden am Laufen zu halten.
  • Als habe man die eigene Seele an den Internet-Teufel verkauft – Mal wieder ein kleiner Abstecher in die deutsche Start-Up-Szene. Diesmal aber eher in die Geschichte von Rocket Internet und dessen Einfluss auf seine ersten Mitarbeiter und deren Folgegründungen.
  • Alleine einschlafen – Und zum Schluss etwas beruhigendes. Wer auf der Suche nach Tipps ist, wie der Nachwuchs (wieder) alleine ein- und durchschläft, sollte einen Blick riskieren. Besonders jetzt ist es wichtig den Schlaf gut nutzen zu können.

Podcast-Empfehlungen

  • Faszination Extremsport – spannende Geschichten aus einem Leben am Limit – Joey Kelly – Tobias Beck – Eine Podcast Folge zum Thema Motivation und Mindset. Ich war ja nie Fan der Kelly Family (ja, das waren immer nur die anderen ;-)), aber dieses Interview mit Joey Kelly ist wirklich hörenswert. Es gibt interessante Einblicke in die „Company Kelly Family“. Entscheidender für diese Hör-Empfehlung an dich war aber die Ausdauer, die die gesamte Family und speziell Joey Kelly über die Jahre aufgebracht haben.
  • Elon Musk: Tesla Autopilot und Elon Musk: Neuralink, AI, Autopilot, and the Pale Blue Dot – Eine Doppelfolge mit Elon Musk auf dem AI Podcast von Lex Fridman. Spannende Gespräche mit Elon Musk zu seinen „Projekten“ Tesla Autopilot und Neuralink. Ein sinngemäßes Zitate von Musk: „Der Kauf eines Teslas ist eine Investition in die Zukunft, da die Hardware darauf ausgelegt ist autonom zu fahren.“ Da der Besitzer dann mit dem Fahrzeug Geld verdienen kann sollte der Wert eines Teslas demnach bald steigen. Der Cash-Flow ebenso. Solche Aussagen gibt es einige im Podcast. Damit gibt der Podcast einige interessante Einblicke in Musks Denkweise.
  • Disziplin halten – Gabor Steingart – Auch ein Automobil-Chef, aber eine ganz anderes Gespräch als die Podcasts mit Elon Musk. Natürlich auch der aktuellen Situation zur Corona-Krise geschuldet, aber auch dem Gesprächspartner, der den Fokus weniger auf die technischen Details als das große Ganze legt. Dennoch oder gerade deshalb gut anzuhören was der Vorstandsvorsitzende des weltweit größten Automobilkonzerns zu erzählen hat.
  • (Dauerempfehlung) Coronavirus-Update: Virologe Christian Drosten informiert – NDR Info – Gesamter Podcast – Dieser Podcast wird bis auf weiteres wohl eine Dauerempfehlung von mir an dich sein. Dessen Sendefrequenz hat sich zwar von täglich auf zweitäglich geändert. Dadurch büßt er aber nicht an Aktualität ein, sondern gewinnt wieder ein wenig an wissenschaftlicher Tiefe. Also, wenn dich wissenschaftliche Fakten zur Corona-Krise interessieren, dann höre diesen Podcast. Mehr benötigst du nicht.

Das war der Rückblick auf die KW15 und KW16 2020. Weitere Beitrag aus dieser Rubrik findest du unter der Kategorie Rückblicke.

Bis demnächst und und bleibe Gesund!


Bildnachweis

Titelbild von Gerd Altmann auf Pixabay

Rückblick auf die KW13 und KW14 2020

Dieser Rückblick auf die KW13 und KW14 2020 ist nun der dritte Beitrag aus der gleichnamigen Rubrik. Die letzten beiden Wochen waren wieder stark von den Beschränkungen der durch die Corona-Pandemie ausgelösten Maßnahmen geprägt. Einen kleinen Einblick darin, was das für uns bedeutet kannst du im Folgenden lesen. Ebenso gebe ich dir wieder ein paar Empfehlungen, für Medien die du anhören, ansehen oder durchlesen kannst.

Rückblick auf die KW13 und KW14 2020

Meine Frau und ich waren auch die beiden letzten Wochen Vollzeit im Home Office. Parallel betreuten wir abwechselnd unseren Sohn und versuchten ihm die Beschäftigungen und Herausforderungen zu geben, die er benötigt – auch wenn der große Buddelkasten im Innenhof aktuell Tabu ist. Dafür haben wir ihm einen kleinen Sandkasten für den Balkon gebaut. Diesen nutzte er auch tatsächlich fast täglich.

Ansonsten ist es wirklich eine große Herausforderung Kinderbetreuung, Haushalt, Arbeit und sonstige Alltagsaufgaben unter einen Hut zu bekommen. Die Hobby-Projekte köcheln daher auf Sparflamme. Was man dann auch am Projektfortschritt sehen kann.

Das bestätigt wieder einmal wie wichtig eine gute Kita oder Krippe ist.

Auf der anderen Seite komme ich aber auch ins Grübeln, ob die Prioritäten richtig gesetzt sind. Ich bin ja großer Befürworter von Kindergärten und Krippen, da die Sprösslinge dort viele Sachen früher und schneller lernen. Wir haben es durch unseren Kleinen ja selbst mitbekommen.

Es ist aber auch nicht zu verleugnen, dass Kindereinrichtungen eben auch zur „Aufbewahrung“ von Kindern gedacht sind. Sie sollen es den Eltern ermöglichen ihre Arbeitskraft den Unternehmen und dem Staat zur Verfügung zu stellen.

Gerade jetzt, wo wir drei so viel Zeit gemeinsam verbringen können, merken wir was uns eben bisher auch entgangen ist.

Der Alltag ist vorerst aber auf den Kopf gestellt. Keine der so lange erarbeiteten Routinen hat jetzt noch Bestand.

Um zwischen diesen ganzen Gedanken zu verhindern, dass uns die Decke auf den Kopf fällt oder wir gar einen Lagerkoller entwickeln sind wir am Wochenende bei tollem Wetter in den nahe gelegenen Wald gefahren.

Wir haben dort den ganzen Tag verbracht. Der Kleine hatte viel Spaß zwischen den Bäumen und im Moos. Die ersten Insekten, die sich so langsam raustrauen, hat er ganz interessiert beobachtet.

Das war echte Entschleunigung.

Projektfortschritte

Für das Projekt blieb auch in den letzten beiden Wochen wenig Zeit, aber immerhin habe ich im Endspurt noch die Texte für zwei weitere Folgen fertigstellen können. Damit sind es nun 17 Folgen mit Texten. Es fehlen also nur noch 13 für eine vollständige Staffel.

Buch-Empfehlungen

Der Kleine schläft gerade nicht mehr alleine ein. Corona ist da aber nicht schuld. Es hat sich schon vorher angedeutet. Dafür habe ich immerhin Zeit an seinem Bett etwas mehr im Kindle zu lesen. Dementsprechend gibt es zwei Buchempfehlungen von mir:

  • Speed Reading (Amazon-Link) von Tatjana Becker – Da ich gefühlt mehr Texte und Buchempfehlungen erhalte als ich lesen kann, habe ich mir gedacht, dass ich vielleicht mein Leseverhalten optimieren sollte. Das vorangestellte Buch ist gut für den Einstieg geeignet und gibt dabei auch einen sehr großen Überblick über „richtiges“ Lesen. Es ist nämlich nicht viel damit gewonnen ein Buch schnell hinter sich zu bekommen. Dann musst du das Buch oder den Artikel gar nicht erst zur Hand nehmen. Beim Speed Reading geht es nämlich weniger um Schnell-Lesen sondern vielmehr um Schnell-Verstehen. Speed Reading von Tatjana Becker hilft dir den Einstieg zu finden.
  • Das Café am Rande der Welt: Eine Erzählung über den Sinn des Lebens (Amazon-Link) von John Strelecky – Dieses kleine Buch nährt sich der ganz großen Fragen nach dem Sinn des Lebens auf erstaunlich einfache Art und Weise. Der Autor konzentriert sich in seiner Erzählung ganz darauf den orientierungslosen Personen Tipps für die Suche nach dem eigenen „Zweck der Existenz“ zu servieren. Damit kommt er der großen Sinnsuche ziemlich nah, ohne dabei ins Unverständliche abzurutschen.

Artikel-Empfehlungen

Obwohl ich aus den oben genannten Gründen seltener dazu komme Podcast zu hören, schaffe ich es dennoch über einige Artikel hinweg zu fliegen. Vielleicht macht sich da schon die Buchempfehlung zum Speed-Reading bemerkbar.

Hier also meine Artikel-Empfehlungen – auch diesmal wieder mit krisengeprägten Inhalten:

Podcast-Empfehlungen

Streaming-Empfehlungen

  • Der Junge muss an die frische Luft (Amazon-Link) – Der Film hatte ja schon gute Kritiken erhalten. Ich selbst dachte es wäre eine typische Hape Kerkeling Komödie, die seine Kindheit zum Thema hat. Aber der Film kommt dann doch ernster und dramatischer daher. Am Ende muss ich feststellen, dass mich schon lange kein Film emotional so mitgenommen hat – im wortwörtlichen als auch übertragenen Sinne.

Was bleibt mir in diesen Zeit noch zu sagen? Haltet Abstand! Haltet zusammen! und bleibt vor allem Gesund!


Bildnachweis

Titelbild von Gerd Altmann auf Pixabay

Copyright © 2021 modbom

Theme von Anders Norén↑ ↑